Impressionen

2010

8.. Weihnachtsmarkt 

 Weihnachten 2010

Feiern in familiärer Atmosphäre

Viele ehrenamtliche Helfer der AG Weihnachtsmarkt und zahlreiche Besucher machten am 3. Adventsonntag den kleinen Festplatz neben der Gaststätte Q-Stall für ein paar Stunden zur gefühlten Dorfmitte.

In Kesseln und Pfannen, in Gläsern und Flaschen wartet all das auf die Gäste, was einen Weihnachtsmarkt ausmacht: Glühwein, Kinderpunsch, Zimtwaffeln, herzhafte und süße Crèpes sowie viele andere Leckereien für den Gaumen.

Gegen Abend bescherte der Nikolaus die braven Kinder mit Obst und Zuckerplätzchen.

Im Gegensatz zu den bekannten Weihnachtsmärkten steht hier nicht der Kommerz und das Gewinnstreben im Mittelpunkt, sondern die familiäre Atmosphäre des dörflichen Zusammenlebens.

   

 

  Impressionen

2009

7.. Weihnachtsmarkt 

 Weihnachten 2009

Rote Nasen bei Schneetreiben und Glühwein

Richtig kalt war es am 4. Adventsonntag beim Weihnachtsmarkt in Bliesdalheim. Das winterliche Wetter mit Schneefall und strengem Frost passte gut zur vorweihnachtlichen Stimmung auf dem Platz neben der Gaststätte Q-Stall in der Dorfmitte.

Um der Kälte standzuhalten waren dicke Winterjacken, Mützen, Handschuhe und Schals angesagt. Wem das noch nicht half, der versuchte sich mit heißen Getränken und warmen Speisen zu wärmen.

Zahlreiche Besucher versammelten sich an den weihnachtlich geschmückten Holzhäuschen oder suchten Schutz vor Schnee und Kälte im geheizten Zelt. An den Ständen gab es ein vielseitiges kulinarisches Angebot. Dazu gehörten Weihnachtsgebäck, Rostwürste, Waffeln, Gulaschsuppe und Flammkuchen. Eingeladen zu dieser schon zur Tradition gewordenen Veranstaltung hatten die Vereine der AG Weihnachtsmarkt Bliesdalheim.

 

In der nahe gelegenen ev. Kirche gestaltete der ev. Singkreis unter der Leitung von Gerald Kohl ab 17.30 Uhr eine kleine geistliche Abendmusik mit Liedern und Texten zu Advent und Weihnacht wobei das Angebot zum Mitsingen stimmungsvoller Lieder von den Kirchenbesuchern gerne wahrgenommen wurde.

 

   

 

  Impressionen

2008

6.. Weihnachtsmarkt 

Bericht von Wolfgang Degott erschienen im Pfälzischen Merkur, Weihnachten 2008

Viele Helfer sorgten für ein buntes Programm

Bliesdalheimer Weihnachtsmarkt rund um die Gaststätte Q-Stall in der Dorfmitte

Bliesdalheim. Im flackernden Glanz der Schwedenfeuer kuschelten sich die Holzbuden beim sechsten Bliesdalheimer Weihnachtsmarkt rund um die Gaststätte Q-Stall in der Dorfmitte. Angelsportverein, Jugendfeuerwehr, Obst- und Gartenbauverein, Turnverein, aber auch das Team des Gasthofes und der Helfer von Klaus Meyers sorgten zusammen für einige stimmungsvolle Stunden des letzten Adventssonntages.

Nachdem man im vergangenen Jahr eine "schöpferische" Pause eingelegt hatte, sorgten nun wieder viele Helfer für ein abwechslungsreiches Programm. Waffeln, Gebäck, Folienlaternen, Tannenbäume waren nur einige der Artikel, die das Angebot beinhaltete. 

Nicht fehlen durfte der "Auftritt" des Heiligen Mannes. In seinem roten Mantel beschenkte der Nikolaus, alias Bernhard Welsch, zusammen mit Ortsvorsteher Klaus Fischer die Kinder, die sich mit leuchtenden Augen, aber auch teilweise mächtigem Respekt dem rauschebärtigen Bischof näherten.


Bernhardt Welsch als Nikolaus mit Ortsvorsteher Klaus Fischer bei der Bescherung der Kinder.

Unter der Leitung von Claudia Hoyer präsentierte der Singkreis in der Evang. Kirche von 16.30 bis 17.00 Uhr Lieder und Texte zur Weihnachtszeit.

   

 

  Impressionen

2006

5. Weihnachtsmarkt 

Bericht von Wolfgang Degott erschienen im Pfälzischen Merkur am 23.12.2006

Stimmungsvoller Nachmittag im Schatten der Gaststätte Q-Stall

Sehr gut besuchter Weihnachtsmarkt in Bliesdalheim

Bliesdalheim. Der Nikolaus bescherte alle Kinder, hörte dabei so manches Weihnachtsgedicht, musste aber auch mahnende Worte sprechen. Bernhard Welsch als Heiliger Mann mit seinem Knecht Ruprecht (Ortsvorsteher Klaus Fischer) war mittendrin, als es beim fünften Bliesdalheimer Weihnachtsmarkt so richtig eng wurde, sich die vielen Besucher in der Ortsmitte an den Ständen drängten. Der Glühwein war ausverkauft, den Gästen hat's gefallen, zufrieden zogen die Verantwortlichen des Marktes Bilanz. Wieder war es gelungen, einen stimmungsvollen, familiär geprägten Nachmittag im Schatten der Gaststätte Q-Stall zu gestalten. Wie schon in den vorigen Jahren hatten sich der Turnverein, der Angelsportverein, die Feuerwehrfreunde, Obst- und Gartenbauverein und die Gaststätte Q-Stall zu einer Veranstaltergemeinschaft zusammengefunden. Viele Helfer halfen mit, dass die Gulaschsuppe dampfte, die Waffeln ihren Duft verströmten und das Kuchenbüfett wieder geschmackvoll präsentiert wurde. In der benachbarten katholischen Kirche trat der evangelische Singkreis zusammen mit dem katholischen Kirchenchor unter der Leitung von Gerald Kohl auf. Beide präsentierten im vollbesetzten Gotteshaus mit geistlicher Abendmusik, Liedern und Texten, vorgelesen von Pfarrer Jörn Radeck und Pater Josef Dohmen, Besinnliches zu Advent und Weihnachten.

 

  Impressionen

2005

4. Weihnachtsmarkt 

Bericht von Wolfgang Degott erschienen im Pfälzischen Merkur am 23.12.2005

Weihnachtsmarkt kam gut an

Veranstalter in Bliesdalheim ziehen positive Bilanz

Bliesdalheim. Der Glühwein war ausverkauft, den Gästen hat's gefallen, zufrieden zogen die Verantwortlichen des vierten Bliesdalheimer Weihnachtsmarktes Bilanz.

Wieder war es gelungen, einen stimmungsvollen, familiär geprägten Nachmittag im Schatten der Gaststätte Q-Stall zu gestalten. Auch die Kinder hatten ihre Geschenke vom Nikolaus Martin Thomas und Knecht Ruprecht alias Ortsvorsteher Klaus Fischer bekommen und hörten den Weihnachtsliedern der Chorgemeinschaft Fickinger unter der Leitung von Theo Fickinger zu.

Derweil kehrten die rund 50 Wanderer von der Advents- und Kulturwanderung des Turngaus Saarpfalz im Saarländischen Turner Bund von Wolfersheim zurück. Dort waren sie von Dorfschreiber Ludwig Weber in die Geheimnisse des Golddorfes eingeweiht worden. Der Turnverein hatte die Wanderung angeboten, war aber auch selbst wie Angelsportverein, CAAR-Club, Feuerwehrfreunden, Obst- und Gartenbauverein und der Gaststätte Q-Stall Mitveranstalter des Marktes. 25 Helfer sorgten dafür, dass die Gulaschsuppe dampfte, die Waffeln ihren Duft verstreuten und das Kuchenbüffet wieder geschmackvoll präsentiert wurde.

Auch die Bliesdalheimer Messdiener wurden ihre Bastelarbeiten los. Den Erlös spenden sie der Elterninitiative krebskranker Kinder.

   

 

  Impressionen

3. Weihnachtsmarkt  2004


Bei trocken-kaltem Wetter und vielen Besuchern herrschte vergnügliche Stimmung
auch bei den kleinen Gästen, denn diesmal kam der Nikolaus und beschenkte die
 braven Kinder.


 

 

  Impressionen

 

 

Weihnachtsaktion
der
Bliesdalheimer Messdiener

zu Gunsten krebskranker Kinder
im Schulungsraum
 27.11.2004 





 

            

 

 

Ein Weihnachtsmarkt,

er lädt uns ein;

zum Bummeln und 

zum Fröhlichsein.

 

 

   

 

 

Weihnachtsbuden bunt geschmückt,

Kinderherzen sind entzückt;

 

 

goldne Kugeln, Glitzersterne

möchte man kaufen, gar zu gerne

 

 

Bratwurst gibt’s an einem Stand,

die nehmen wir gleich in die Hand.

 

 

 

Man steckt die Nase in die Luft,

vom Nachbarstand strömt

 Glühweinduft.

  

   

Rückblick

2002

 

Zum ersten Mal haben Bliesdalheimer Vereine zu einem Weihnachtsmarkt in der Dorfmitte eingeladen. 

 

 

Der Nikolaus reiste im Ford-Oldtimer Cabriolet Baujahr 1920 an, hat sich aber zuvor bei Petrus für besseres Wetter eingesetzt.

 

Petrus ließ sich überzeugen und war den Bliesdalheimern gnädig. Der Dauerregen wurde gegen 17 Uhr eingestellt und die zahlreichen Besucher konnten von nun an das ausgewogene Angebot an Speisen und Getränken ungetrübt auskosten. 
Bratäpfel und Glühwein, Waffeln und Kinderpunsch, Flammkuchen und vieles mehr wurde für die großen und kleinen Gäste bereitgehalten.
Auch für die Kinder des Turnvereins war die Veranstaltung ein schöner Erfolg. Sie  boten selbstgebackene Plätzchen und selbstgebastelten Weihnachtsschmuck an.